Brustvergrösserung in Zürich

Gründe für eine Brustvergrösserung

Die Brustvergrösserung in Zürich ist seit Jahren eine der beliebtesten Eingriffe in der Ästhetischen Chirurgie. Die Gründe hierfür sind vielfältig. In den meisten Fällen empfinden die Frauen, dass die Brustform bzw. die Brustgrösse nicht zu Ihrem Körperbild passt. Aber auch angeborene oder erworbene Asymmetrien, Deformitäten ( tubuläre Brustdeformität), Mammaaplasie ( bei fehlender Anlage einer Brust), Verlust einer oder beider Brüste nach einer Brustkrebserkrankung) oder Schwangerschaften, mitunter gefolgt von mehrmonatigen Stillphasen, können das Erscheinungsbild der weiblichen Brust negativ im Auge der Patientin beeinflussen.

Die moderne Plastische & Ästhetische Chirurgie bietet in den Händen eines erfahrenen Facharztes für Plastische Chirurgie sichere Methoden, um dem Wunsch einer für die Patientin passende Brustvergrösserung nachzukommen.

Vorteile einer Brustvergrösserung

Vorteile einer Brustvergrösserung bei Zurich Plastics durch unseren Facharzt für Plastische & Ästhetische Chirurgie FMH Konstantinos Jiouchas ( Ärztlicher Leiter und Gründer der Zurich Plastics GmbH)

  • Über 10 jährige Erfahrung in der Ästhetischen Chirurgie
  • Hohe Transparenz mit Einsicht in Operationsergebnisse meiner Arbeit in den Beratungsgesprächen
  • Sicherheit durch Durchführung meiner Eingriffe in einem Operationssaal der höchsten Reinheitsstufe mit perfekt ausgebildeten Personal mit jahrzehntelanger Erfahrung in der Behandlung von Patienten vor, während und nach Ästhetischen Eingriffen
  • Keine Kompromisse bei der Auswahl/ Qualität der verwendeten Implantate
  • Sicherheit durch meine 24h Erreichbarkeit nach dem Eingriff. Bei Fragen, Beschwerden oder Unsicherheiten bin ich jederzeit für Sie über das Telefon oder unserem Messengerdienst zu erreichen
  • Innovation auf dem Gebiet der modernen Brustchirurgie: meine Leidenschaft für die Brustchirurgie erfordert eine kontinuierliche Weiterbildung auf internationalen Kongressen und regelmässigen Austausch mit Kollegen, um meinen Patientinnen stets das bestmögliche Verfahren / Ergebnis anbieten zu dürfen

Kurzinformationen zur Brustvergrösserung in Zürich

OP-Dauer:1-1,5 Stunden
Narkose:Vollnarkose
Aufenthalt:mehrere Stunden
bis 1 Nacht
Nachbehandlung:Resorbierbare Fäden, bei Anlage von nicht resorbierbaren Fäden erfolgt die Fadenentfernung nach 10 bis 14 Tagen, Narbenpflege, Kompressions BH
Arbeits-/Gesellschaftsfähigkeit:Je nach OP-Methode Arbeitstätigkeit nach ca. 3-7 Tagen
Narbenbildung:leichte Narbenbildung an Axilla, Brustwarze und/oder Brustumschlagsfalte
Ruhezeit:1-2 Wochen
Sport:5-6 Wochen vermeiden
Kosten:Auf Anfrage / Individuell

Vor der Brustvergrösserung Zürich

Vor der Brust OP in unserer Praxis Zurich Plastics erfolgt ein ausführliches Beratungsgespräch mit unserem Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie FMH Konstantinos Jiouchas. In diesem Beratungsgespräch gilt es, die Wünsche bzw. Erwartungen der Patientin zu eruieren, eine exakte Erfassung der Brust vorzunehmen, um letztendlich eine Empfehlung auszusprechen. In der Aussprache dieser Empfehlung kommt nun die jahrelange Erfahrung des Plastischen Chirurgen zum Vorschein. In den meisten Fällen reicht eine alleinige Brustvergrösserung mit einer Implantateinlage nicht aus, um das gewünschte ziel zu erreichen. Deshalb sprechen wir in unserer Klinik immer öfters von Brustformung, da wir bei der Brustoperation die Einlage von Brustimplantaten meistens mit einer Bruststraffung bei schlaffen Haut-/ Weichteilmantel oder die Vergrößerung mit Eigenfett kombinieren, um so ein noch natürlicheres Aussehen zu kreieren.

Ein weiterer wichtiger Aspekt bei den Beratungsgesprächen vor der Operation ist die Auswahl des passenden Implantates. Eine exakte Ausmessung der Brust ist eine Grundvoraussetzung, um im Gespräch mit der Patientin das für Sie passende Implantat in Bezug auf Volumen und Projektion ( Höhe des Implantates) festzulegen. Die Zeiten, in den der Chirurg während der Operation durch mehrere Probeimplantate die passende Implantatgrösse sucht, sind in der modernen Brustchirurgie passe.

Die Brust-OP, Mammaugmentation, Brustformung

Die Brustvergrösserung Zürich findet in einer Klinik direkt am Zürich See statt, die durch Ihre jahrelange Erfahrung in der Durchführung von Ästhetischen Eingriffen den Patienten eine qualitativ hochwertige Betreuung gewährleistet. Die sanfte Narkose wird durch erfahrene Fachärzte für Anästhesie und durchgeführt.

Die Schnittführung bei der Brustvergrösserung wird bereits im Vorfeld mit der Patientin besprochen. Meistens wird der Eingriff durch unseren Ärztlichen Leiter K. Jiouchas in unserer bekannten Minimal Scar Technik durchgeführt. Hierbei wird das Implantat durch einen unter 3 cm schmalen Zugang in der Brustumschlagfalte Mithilfe eines Silikontrichters ( Keller Funnel) in der NoTouch Technik in die zuvor präparierte Tasche unter dem Muskel eingebracht. Sollte eine Bruststraffung oder eine Brustwarzenvorhofkorrektur nötig sein, so ist mit einer typischen I- bzw. T- Schnittführung oder einen perimamillären Schnitt ( Schnitt um die Brustwarze herum) zu rechnen.

Die Auswahl der Implantatlage hängt vom Ausgangsbefund ab und wird auch bereits im Vorgespräch festgelegt und anschaulich erläutert. Die einzelnen Gründe für eine bestimmte Position würden den Rahmen einer Aufklärenden Seite auf unserer Homepage sprengen, werden in den ausführlichen präoperativen Beratungsgesprächen jedoch selbstverständlich der Patientin erläutert. Eine kleine Auswahl der Implantatlagemöglichkeiten, die zum Repertoire eines erfahrenen Brustchirurgen gehören ist die Lage des Implantates komplett hinter dem Brustmuskel, in Dual Plane Lage hinter dem Brustmuskel, hinter der Faszie (Muskelhaut) des Brustmuskels oder auf dem Brustmuskel. Wir propagieren bewusst nicht die eine perfekte Implantatlage. Jede Methode hat Ihre Daseinsberechtigung und muss individuell, passend zur Körperform der Patientin und dem gewünschten Ergebnis ausgewählt werden.

Bezüglich der verwendeten Implantate ist zu erwähnen, dass deren Charakteristik eine naturgegebene Brustform nachempfinden, die sich nach der Operation sehr natürlich anfühlt. Die von uns genutzten hochwertigen Implantate verfügen meist eine lebenslange Garantie, die der Patientin einen weiteren Sicherheitsaspekt gewährleisten.

Ein besonderer erwähnenswerter Aspekt ist mittlerweile die Brustvergrösserung in Zürich mit Silikonimplantaten in Kombination mit Fetttransfer (sog. Hybrid- Augmentation) oder die Brustvergrösserung nur mit Eigenfett ohne den Zusatz von Silikonimplantaten. Durch neueste Methoden in der Fettabsaugung und der Fettpräparation vor dem Transfer können wir mit dieser Methode eine hohe Überlebensrate der transferierten Fettzellen und somit ein hervorragendes, natürliches und langanhaltendes Ergebnis der Patientin offerieren.

Nach der Brustvergrösserung Zürich

In der Regel finden Mammaaugmentationen in Vollnarkose, ohne Drainageeinlagen im Rahmen eines ambulanten Eingriffes statt. In Ausnahmefällen oder auf Wunsch der Patientin kann der Eingriff auch mit einer Übernachtung in der Klinik kombiniert werden.

Am Ende der Operation erfolgt bereits die Anlage eines Kompressions BHs sowie ein wasserdichter Wundverschluss, mit dem die Patientin am Folgetag direkt duschen kann.

In den Tagen nach der Operation erfolgen weitere Termine in der Praxis zur Wundkontrolle. Über unsere 24h Nummer ist unser Ärztlicher Leiter und Plastischer Chirurg Konstantinos Jiouchas stets für seine Patienten telefonisch oder per Messenger erreichbar.

In den ein bis zwei Wochen nach dem Eingriff sollte sich die Patientin körperlich schonen und keine schweren Tätigkeiten ausüben. Je nach Arbeitstätigkeit kann die Patientin bereits nach einer Woche wieder mit der Arbeit beginnen. Bei Einlage von nicht selbst auflösenden Fäden werden diese am 10. – 12. Tag nach der Brustvergrösserung in Zürich hier in unserer Praxis am Standort Rennweg entfernt.

Brustvergrösserung Zürich

Axillärer Zugang (über die Achselhöhle)

Bei dieser Methode wird im Bereich der Achselhöhle im Haar tragenden Teil ein kleiner Einschnitt vorgenommen und von dort aus das Silikonimplantat eingeführt. Der große Vorteil des axillären Zugangs liegt darin, dass an der Brust selbst keine Narbe entsteht und diese unter der Achselhöhle sehr unauffällig bleibt. Jedoch ist als nachteilig zu vermerken, dass über die Achsel nur runde Implantate eingebracht werden können, da anatomische Implantate sich auf dem Weg in die Implantat Höhle drehen könnten. Ebenso ist dieser Zugangsweg für den Fall, dass nach einigen Jahren ein Implantatwechsel anstehen sollte, ungeeignet und es muss eventuell an anderer Stelle der Brust eingegriffen werden (z.B. der Brustumschlagfalte.

Periareolärer Zugang (über den Brustwarzenhof)

Die Methode des periareolären Zugangs ist auch eine mögliche Zugangsmethode für die Brustvergrösserung. Hierbei wird der Hautschnitt entlang des Brustwarzenvorhofs gesetzt, unter der Voraussetzung. Die dabei entstehende Narbe ist in der Regel sehr unauffällig und heilt gut ab. Diese Methode bietet sich an, wenn zusätzlich auch eine Brusttraffung geplant ist und ohnehin dadurch Narben an der Brustwarze entstehen würden. Als Vorteile dieses Verfahrens ist eine zuverlässige Kontrolle der Position des Implantats sowie ein sich einfacher gestaltender Implantatwechsel zu erwähnen. Jedoch lassen sich sehr volumenreiche Brustimplantate aufgrund des limitierten Durchmessers des Brustwarzenvorhofes nur schwer mit dieser Methode einsetzen. Bei Fehlbildungen wie der sog. tubuläre Brust findet diese Variante häufig Anwendung, da sich hier die Falte in der Unterbrust etwas unauffälliger verlagern lässt. Die Methode sollte aber bei noch bestehendem Kinderwunsch und dem Wunsch zu Stillen vermieden werden. Als standarmässigen Zugangsweg für eine reine Brustvergrösserung mittels Silikonimplantat raten wir von diesem Zugangsweg jedoch ab, da Studien eine erhöhte Komplikationsgefahr durch eine geringgradige Keimbesiedelung des Brustwarzenvorhofes aufzeigen.

Inframammärer Zugang (über die Brustfalte)

Beim Einsetzen des Silikongel-Implantats über den Zugang der Unterbrustfalte wird eine Inzision mit einer Länge von 3-5 Zentimetern vorgenommen.
Die Narbe wird nach vollendeter Operation in der Unterbrustfalte relativ verdeckt liegen und optisch nicht weiter stören. Der inframammäre Zugang zeichnet sich insbesondere dadurch aus, dass die Brustdrüse geschont wird und somit das Stillen eines Säuglings in den meisten Fällen einwandfrei möglich ist. Auch ist bei dieser Vorgehensweise das Implantat optimal in Position zu bringen und einem zukünftigen möglichen Implantatwechsel steht auch nichts im Wege.

Brustvergrösserung – Welche Rolle spielt die Position der Brustimplantate?

Eine Brustvergrösserung in der Praxis Zurich Plastics in Zürich ist auf verschiedenen Wegen möglich. Ein deutlicher Unterschied zwischen den Methoden liegt in der Position der Implantate. Ob das Brustimplantat über dem Muskel, auf dem Muskel aber unter der Muskelfaszie oder darunter eingesetzt wird, ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Was für Sie der optimale Zugangsweg und die ideale Position ist, erfahren Sie in den präoperativen Beratungsgesprächen mit unserem Facharzt für Plastische Chirurgie im persönlichen Beratungsgespräch.

Brustvergrösserung / Brustformung mit Eigenfett

Eine weitere Besonderheit von Zurich Plastics ist unsere Expertise auf dem Gebiet des Eigenfetttransfers. Hierbei wird an anderen Körperregionen Fett abgesaugt und aufbereitet. Anschliessend erfolgt der Fetttransfer in die Brust. Meistens führen wir diesen Eigenfetttransfer in Kombination mit Implantaten durch. Hierbei wird das eigene Fett um das Implantat eingebracht ( im Sinne einer Hybrid- Augmentation). Durch diese Kombination der zwei Verfahren können wir ein sehr natürliches Ergebnis v.a. im Bereich des Décolletés erreichen.

Wenn Sie sich für eine Mammaaugmentation interessieren, empfiehlt es sich, von unserer jahrelangen Erfahrung auf dem Gebiet der plastisch-ästhetischen Brustchirurgie zu profitieren und einen persönlichen Beratungstermin zu vereinbaren. In einem ausführlichen Beratungsgespräch in unserer Praxis für Plastische und Ästhetische Chirurgie werden gemeinsam mit jeder einzelnen Patientin die therapeutischen Möglichkeiten erörtert und die individuell beste Therapie herausgearbeitet.

Welche Risiken hat eine Brustvergrösserung?

Als erfahrenes Team von Brustoperateuren befassen wir uns seit vielen Jahren mit der professionellen und wissenschaftlichen Weiterentwicklung im Feld der Brustchirurgie. Eine Brustvergrösserung ist ein plastisch-ästhetischer Eingriff, der höchste Präzision und ein sensibles Vorgehen erfordert.

Postoperativ können leichte Schwellungen und Hämatome auftreten, die als normale Reaktion des Körpers auf den operativen Eingriff zu verstehen sind und in der Regel nach einigen Tagen rasch abklingen. Die Narben verblassen mit der Zeit meist von allein oder können durch schonende Therapien mit Salben und Narbenmassagen zusätzlich verbessert werden. Moderne Silikonimplantate, zum Beispiel runde Implantate, gehören heutzutage zu den am besten untersuchtesten Medizinprodukten und sind meist sehr gut verträglich.

Trotzdem stellt jedes Implantat einen Fremdkörper dar, auf den der eigene Körper in verschiedener Art und Weise sowie in unterschiedlichem Umfang reagieren kann. Nach dem Einsetzen eines Brustimplantates kann sich eine Kapselfibrose (eine Gewebemembran, die das Implantat umschließt und so vom Körper abschirmt) ausbilden, die je nach Ausprägungsgrad störend wirken kann. In seltenen Fällen kann das Brustimplantat verrutschen oder sich verhärten, sodass eine erneute Brust OP erforderlich wird. Auch die Stillfähigkeit kann durch eine Operation im Bereich der Brustdrüse beeinflusst werden.

Brustvergrösserung Zürich Kosten

Was kostet eine Brustvergrösserung?
Die Kosten einer Brustvergrösserung in Zürich können je nach Art der Methode unterschiedlich sein. In einer individuellen Beratung mit dem Plastischen und Ästhetischen Chirurgen FMH Konstantinos Jiouchas an einem unserer beiden Standorte in Zürich können Sie sich über die Preise ihrer individuell angepassten Brust OP informieren.

Die Aufklärung vor der Brustvergrösserung in Zürich

Vor einer Brustvergrösserung in Zürich sollte daher wie vor jeder fachärztlichen Behandlung in unserem Zentrum für Plastische Chirurgie Zurich Plastics immer eine persönliche, auf den einzelnen Patienten abgestimmte Beratung erfolgen. In einem ausführlichen Aufklärungsgespräch kann eine individuelle und bestgeeignete Therapie gemeinsam herausgearbeitet und dabei alle Vorteile und Risiken einer Behandlung besprochen werden.

Der Plastische Chirurg Konstantinos Jiouchas berät Sie gern individuell und professionell in unserer Praxis Zurich (Zurich Plastics, Rennweg 15, 8001 Zürich, Telefon +41 44 576 94 54). Vereinbaren Sie jetzt Ihren persönlichen Beratungstermin.

Termin zur Brustvergrösserung anfragen

  • Leichte Schmerzen für 2-3 Tage
  • Dauer der Operation 90 minuten
  • Nahtmaterialentfernung nach 10 Tagen
  • Ausfallzeit 1-2 Wochen
  • Kompressions BH für 4-6 Wochen
  • Invasiv
Facharztpraxis Zurich Plastics
Griechische Ästhetik, Deutsche Qualität und Schweizer Präzision.
Schließen