Laser Haarentfernung Zürich

Welche Vorteile bietet diese Methode?

Ob Rasieren, Zupfen oder Epilieren: Die Methoden zur Haarentfernung sind vielseitig. Allerdings sind die Prozeduren teilweise sehr schmerzhaft und die Resultate nur von kurzer Dauer. Viele Frauen sowie auch Männer wünschen sich jedoch eine Dauerlösung für ihr “haariges Problem”. Eine effektive, schonende und vor allem dauerhafte Methode ist die Laser Haarentfernung in Zürich.

Welche Vorteile bietet eine Laser Haarentfernung?

Wer sich dauerhaft glatte Haut wünscht, wird früher oder später auf die Behandlung mit dem medizinischen Haarentfernungslaser (Alexandrit Laser und YAG Laser) aufmerksam werden. Die Laser Haarentfernung Zürich bietet eine Vielzahl an Vorteilen:

  • Modernste Technik gewährleistet exzellente Resultate
  • Es handelt sich um eine dauerhafte Haarentfernung, d. h. in den behandelten Körperarealen wachsen keine neuen Haare mehr nach
  • Die Laserbehandlung eignet sich für alle Hauttypen und Haarfarben
  • Es können sowohl das Gesicht (z. B. Kinn, Oberlippe, Damenbart) als auch der Körper behandelt werden (z. B. Bikinizone, Achselhöhle, Rücken, Brust oder Beine)
  • Die Behandlung ist schmerzarm
  • Die einzelne Sitzung dauert im Durchschnitt lediglich 15 Minuten
  • Es sind nur wenige Sitzungen erforderlich, was Zeit und Geld spart
  • Nach der Behandlung tritt keine oder nur eine leichte Rötung auf
Laser Haarentfernung in Zürich

Wie läuft die Laser Haarentfernung in Zürich ab?

Die Laser Haarentfernung Zürich beginnt grundsätzlich mit einer Anamnese, in deren Rahmen wichtige Gesundheitsfragen geklärt werden. Dies beinhaltet neben der Ermittlung von möglichen Kontraindikationen, wozu z. B. die Einnahme bestimmter Medikamente zählt, auch die Frage nach den aktuellen Hautpflegegewohnheiten.

Anschliessend wird ein kühlendes Gel auf die zu behandelnde Körperpartie aufgetragen. Zum Schutz der Augen ist das Tragen einer speziellen Schutzbrille vorgesehen. Der gekühlte Behandlungskopf wird mit sanftem Druck über die Behandlungszone geführt. Je nach Behandlungsareal kommt entweder ein grosser oder ein kleiner Kopf zum Einsatz. Für die Gesichtspartie eignet sich grundsätzlich ein kleiner Laser, um ein möglichst präzises Ergebnis zu erzielen.

Der Laser sendet pures, energiereiches Licht aus, welches von den Haaren absorbiert und zu den Haarwurzeln weitergeleitet wird. Letztere werden auf diese Weise zerstört, wodurch keine neuen Haare mehr nachwachsen können. Bei der Laser Haarentfernung handelt es sich demzufolge um eine Kombination modernster Lasertechnologie in Verbindung mit den Vorteilen des Pulslichtverfahrens. Bis die Haarwurzeln sich von dieser Behandlung regenerieren, vergehen meist über zehn Jahre, weswegen man durchaus von dauerhafter Haarentfernung sprechen kann.

Die Frequenz der Laserintervalle beträgt 5 bis 8 Schüsse pro Sekunde, wodurch die Dauer der einzelnen Sitzungen sich erheblich reduzieren lässt. Nach der Laser Haarentfernung wird das verbliebende Kühlgel entfernt. Auf Wunsch kann zur Beruhigung der Hautpartie ein regenerierendes Gel aufgetragen werden, z. B. ein Aloe Vera-Gel. Im Durchschnitt sind etwa 6 bis 8 Behandlungen notwendig, bis die Haare nicht mehr nachwachsen.

Wann ist man nach der Laserbehandlung wieder gesellschaftsfähig?

Insbesondere wenn das Gesicht behandelt werden soll, ist die Frage nach vorübergehenden Behandlungsspuren für viele Kunden relevant. In der Regel sind lediglich keine oder nur leichte Rötungen zu befürchten, sodass man sofort wieder gesellschaftsfähig ist. Achtung: Auf die Rötungen darf keinesfalls Make-up aufgetragen werden!

Wie viele Sitzungen benötigt man insgesamt?

Die Anzahl der Sitzungen insgesamt hängt ebenfalls von oben genannten Faktoren ab. Im Durchschnitt werden etwa 8 – 12 Sitzungen benötigt. Je dichter und dicker der Haarwuchs, umso häufiger muss selbsterklärender weise gelasert werden, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen.

Wie lange dauert eine einzelne Sitzung?

Wie lange eine einzelne Sitzung dauert, hängt von der Grösse des zu behandelnden Bereichs ab. Kleine Körperbereiche wie z. B. die Oberlippe nehmen weniger als 5 Minuten in Anspruch, während eine Laserbehandlung des Rückens gut und gerne eine halbe Stunde dauern kann. Es ist selbstverständlich möglich, während einer Sitzung mehrere Bereiche zu behandeln.

Funktioniert die Laserbehandlung auch bei hellen oder roten Haaren?

Mit herkömmlichen Methoden gestaltet sich die Haarentfernung von sehr hellen oder roten Haaren schwierig bis unmöglich. Die Laser Haarentfernung Zürich eignet sich jedoch für alle Haut- und Haarfarben gleichermassen. Einen Unterschied gibt es jedoch zu beachten: Bei sehr hellen Hauttypen kommt der Alexandritlaser zum Einsatz, während sich bei dunkelhäutigen Personen die Verwendung eines YAG-Lasers empfiehlt, um Pigmentstörungen zu vermeiden.

Welche Körperzonen können behandelt werden?

Mit Ausnahme der Augenpartie können nahezu alle Körperpartien einer Haarentfernung mittels Laser unterzogen werden.

Im Gesichtsbereich:

  • Kinn
  • Oberlippe
  • Damenbart

Körper:

  • Intimbereich
  • Achselhöhle
  • Rücken
  • Brust
  • Beine
  • Arme

FAQ: Die wichtigsten Fragen und Antworten im Überblick

Mithilfe des Laserverfahrens ist eine dauerhafte Haarentfernung möglich. Nachfolgend sind die wichtigsten Fragen und Antworten rund um dieses Verfahren zusammengefasst:

Wie unterscheidet sich die Laser Haarentfernung Zürich von anderen Methoden wie z.B. IPL?

Die Abkürzung IPL steht für Intense Pulsed Light. Im Gegensatz zum medizinischen Laser zielt das IPL Epilationssystem jedoch auf die Haut, nicht auf das Haar. Dadurch sind die Behandlungsresultate wesentlich weniger zufriedenstellend und von kürzerer Dauer. Beim Laserverfahren kommt es durch die nach unten geleitete Lichtenergie zu einer Zerstörung der Haarwurzel. Letzteres wird beim IPL Verfahren nicht erreicht.

Ein weiterer Vorteil der Lasermethode besteht darin, dass die Methode nicht nur effektiver, sondern auch viel schonender für die Haut ist. Mit dem Laser können auch sonnengebräunte Hautareale bedenkenlos behandelt werden. Beim IPL-System würde in diesem Fall das Risiko von starken Schmerzen und sogar schweren Hautverbrennungen drohen.

Darüber hinaus ist der zeitliche Abstand zwischen den Sitzungen deutlich grösser. Während das IPL-Verfahren zwingend monatlich durchgeführt werden muss, reichen bei der Verwendung eines medizinischen Lasers Behandlungsintervalle zwischen 6 und 8 Wochen vollkommen aus. Auch die Anzahl der benötigten Sitzungen insgesamt ist deutlich reduziert. Während beim IPL Epilationssystem rund 15 Sitzungen notwendig sind, genügen bei der Laser Haarentfernung im Durchschnitt 8 bis 12 Sitzungen. Dies schont die Haut und den Geldbeutel gleichermassen.

Die meisten Menschen, die sich eine makellos glatte Haut wünschen, schrecken von einer entsprechenden Behandlung zurück, da sie sich vor eventuellen Schmerzen fürchten. Beim IPL Epilationssystem muss man durchaus mit mässigen bis starken Schmerzen während der Behandlung rechnen. Die Haarentfernung mit einem medizinischen Laser ist hingegen schmerzarm bis nahezu schmerzfrei.

Das ausschlaggebende Argument, warum die Laserbehandlung dem IPL-Verfahren vorzuziehen ist, besteht in der Dauerhaftigkeit des Ergebnisses. Nach einer Haarentfernung mittels Laser wachsen die Haare für einen Zeitraum von über 10 Jahren nicht mehr nach. Bildet sich danach ein zarter Flaum, sind in der Regel 2 bis 3 Behandlungen ausreichend, um die jungen Haarwurzeln wieder zu zerstören. Beim IPL-Verfahren besteht die Gefahr, dass die Behandlung wirkungslos bleibt. Dies ist bei rund 20 % aller Menschen der Fall. Im Falle eines positiven Resultates muss man bereits nach 2 Jahren wieder mit einem Nachwachsen der Haare rechnen.

Wie kann man sich optimal auf die Laserbehandlung vorbereiten?

Es ist ratsam, 14 Tage vor der geplanten Behandlung direkte Sonneneinstrahlung zu vermeiden. Auch auf die Anwendung von Selbstbräuner sollte in diesem Zeitraum möglichst verzichtet werden. Weiterhin ist es wichtig, sich 24 Stunden vor der Behandlung gründlich in dem gewünschten Behandlungsareal zu rasieren. Am Tag der Behandlung gilt es auf Deodorants sowie auf Hautcremes zu verzichten. Wachs- oder Enthaarungscremes dürfen zwei Wochen vor der Behandlung nicht mehr verwendet werden.

Eine Kontraindikation für die Haarentfernung mittels Laser ist eine vorausgegangene Vitamin-A-Injektion innerhalb des letzten halben Jahres. Bei gebleichten Haaren muss erst die natürliche Farbe nachgewachsen sein, bevor eine Behandlung mit dem Laser möglich ist.

Was passiert beim ersten Termin?

Beim ersten Beratungstermin für die Laser Haarentfernung Zürich werden etwa 15 Minuten benötigt, um den Haut- und Haartyp zu analysieren. Letzteres ist wichtig, um die Behandlung mit dem Laser individuell zu planen. Anschliessend wird ein Gesundheitsfragebogen ausgefüllt. Sind alle relevanten Voraussetzungen erfüllt, kann eine Behandlung noch am selben Tag stattfinden.

Ist das Ergebnis der Laserbehandlung dauerhaft?

Die Laser Haarentfernung Zürich zählt zu den effektivsten Methoden, um störende Haare dauerhaft zu entfernen. Da die Haarwurzeln zerstört werden, kann das Behandlungsergebnis bis zu 10 Jahren anhalten. Allerdings ist jeder Mensch individuell und es gibt gewisse Faktoren, die nicht beeinflussbar sind. Hierzu zählen beispielsweise der Hormonhaushalt sowie weitere biologische Faktoren, welche unerwünschtes Haarwachstum begünstigen.

Lassen sich durch die Laserbehandlung auch eingewachsene Haare entfernen?

Eingewachsene Haare werden oftmals als besonders lästig empfunden. Durch die Anwendung eines medizinischen Lasers lässt sich die Wahrscheinlichkeit von eingewachsenen Haaren deutlich reduzieren, da sich durch die Behandlung keine Haare mehr im Follikel befinden. Wo sich keine Haare befinden, können auch keine Haare einwachsen.

Welches Ergebnis kann man von einer dauerhaften Haarentfernung erwarten?

Bereits kurz nach der ersten Sitzung kommt es zu einer deutlichen Reduzierung der Haardichte- und Dicke. Von Woche zu Woche fallen die Haare kontinuierlich aus. Nach Abschluss des individuellen Behandlungsplans ist die behandelte Körperzone vollkommen glatt und gänzlich haarfrei. Das Ergebnis hält bis zu 10 Jahren an, da die Haarfollikel zerstört werden. Selbst wenn nach Ablauf dieses Zeitraums ein zarter Haarflaum nachwachsen sollte, lässt sich dieser mit wenig Aufwand wieder entfernen. Es ist nicht notwendig, die Behandlung in derselben Intensität und Häufigkeit wie beim ersten Mal durchzuführen.

Ist eine dauerhafte Haarentfernung schmerzhaft?

Die meisten Menschen schrecken vor Methoden zur permanenten Haarentfernung zurück, da sie sich vor den Schmerzen ängstigen. Grundsätzlich handelt es sich bei der Behandlung mit dem Laser um eine schmerzarme Methode. Dies gilt auch für sensible Bereiche wie beispielsweise die Bikinizone. Allerdings ist das Schmerzempfinden eines jeden Menschen individuell, sodass sich komplette Schmerzfreiheit nicht versprechen lässt.

Die Laserbehandlung wird häufig mit einem kurzen Piks oder Ziehen verglichen, so als würde ein straff gezogenes Gummiband leicht gegen die Haut schnappen. Der Schmerz dauert jedoch nur eine Millisekunde an und ist ein Zeichen dafür, dass der Laser den Haarfollikel erfolgreich getroffen hat. Je nach Hautbeschaffenheit kann es während der Behandlung zu einer leichten Rötung oder Schwellung kommen. Nach der Behandlung ist der behandelte Bereich jedoch sofort schmerzfrei. Das Verfahren ist also auch für empfindliche Personen geeignet.

Worauf muss man nach der Laser Haarentfernung achten?

Ebenso wichtig wie eine gute Vorbereitung ist ein gewissenhaftes Verhalten nach der Haarentfernung. Manchmal kommt es zu einer leichten Rötung in der Behandlungszone. In diesem Fall lässt sich mit Recovery Creme oder kalten Kompressen effektiv Abhilfe schaffen. Weiterhin ist es wichtig, sich nicht übermässig der Sonne auszusetzen, da sich bei empfindlichen Personen Blasen bilden können. Dies gilt insbesondere in den ersten 48 Stunden nach erfolgter Behandlung. Empfehlenswert ist das Verwenden einer Sonnencreme mit mindestens Lichtschutzfaktor 30, wann immer man sich im Freien aufhält. Ausserdem sollte auf die Verwendung von Make-up im behandelten Bereich verzichtet werden. Sauna und Solarium sind für eine Woche tabu.

Darf man nach der Behandlung Sport treiben?

Sofern die Laserbehandlung komplikationsfrei verlaufen ist, darf man sofort wieder Sport treiben. Diesbezüglich gibt es keinerlei Einschränkungen.

Wie viel Abstand sollte zwischen den einzelnen Sitzungen liegen?

Grundsätzlich ist jeder Kunde einzigartig, weshalb man diesbezüglich keine pauschale Aussage treffen kann. Wie viele Sitzungen nötig sind, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Hierzu zählen die Beschaffenheit von Haut und Haar sowie die Grösse und Anzahl der gewünschten Behandlungszonen. Im Durchschnitt erfolgen die Sitzungen alle 4 bis 8 Wochen.
Haarentfernung mittels Laser

Die Kosten für eine Laser Haarentfernung in Zürich

Die Kosten variieren je nach Körperzone und Anzahl der benötigten Sitzungen, welche wiederum von der persönlichen Haut- und Haarbeschaffenheit abhängt. Für die Enthaarung einer kleinen Körperzone wie Oberlippe oder Kinn fallen durchschnittlich Kosten in Höhe von 50 CHF an, während für eine Ganzkörperenthaarung etwa 350 CHF einkalkuliert werden sollten.

Bringt die Haarentfernung mittels Laser Risiken mit sich?

Bei sachgemässer Anwendung wie im Rahmen der Laser Haarentfernung Zürich sind die Behandlungsrisiken gering. Zu erwähnen ist jedoch, dass eine Laserbehandlung ein Risiko für die Augengesundheit darstellt, sofern keine Schutzbrille getragen wird. Daher ist letztere Massnahme unverzichtbar. Dies gilt übrigens sowohl für den Kunden als auch für den Behandler. Die Brille sollte zudem auf den verwendeten Lasertyp eingestellt sein.

Darüber hinaus können nach der Haarentfernung mittels Lasers Rötungen und Schwellungen auftreten, welche aber in der Regel innerhalb weniger Stunden oder Tage von selbst abklingen. In seltenen Fällen, vor allem bei unsachgemässer Anwendung, kann es zu Blasenbildung und Verbrennungen mit anschliessender Narbenbildung kommen.

Die Aufklärung zur Fraxel Laser Behandlung

Vor einer Laserbehandlung sollte daher wie vor jeder fachärztlichen Behandlung in unserem Zentrum für Plastische Chirurgie Zurich Plastics immer eine persönliche, auf den einzelnen Patienten abgestimmte Beratung erfolgen. In einem ausführlichen Aufklärungsgespräch kann eine individuelle und bestgeeignete Therapie gemeinsam herausgearbeitet und dabei alle Vorteile und Risiken einer Behandlung besprochen werden.

Der Plastische Chirurg Konstantinos Jiouchas berät Sie gern individuell und professionell in unserer Praxis Zurich (Zurich Plastics, Rennweg 15, 8001 Zürich, Telefon +41 44 576 94 54). Vereinbaren Sie jetzt Ihren persönlichen Beratungstermin.

Termin zur Fraxel Laser Behandlung

  • Leichte Schmerzen für 2-3 Tage
  • Dauer der Operation 90 minuten
  • Nahtmaterialentfernung nach 10 Tagen
  • Ausfallzeit 1-2 Wochen
  • Kompressions BH für 4-6 Wochen
  • Invasiv
Facharztpraxis Zurich Plastics
Griechische Ästhetik, Deutsche Qualität und Schweizer Präzision.
Schließen