Mastopexie (Bruststraffung)

Die Mastopexie (Bruststraffung) ermöglicht eine Straffung des schlaffen Brustgewebes (häufig Verursacht durch Schwangerschaften oder Alter) durch einen operativen Eingriff. Hierbei werden durch Hautresektion, Brustgeweberesektion und -verlagerung die Position der schlaffen Brust angehoben und die Brust neu geformt.

Die Mastopexie wird meistens mit einer Augmentation mittels Silikonimplantate kombiniert, um dem straffen Brustgewebe eine bessere Prokjektion zu ermöglichen. Man spricht dann von einer Augmentationsmastopexie.

  • Leichte Schmerzen für 2-3 Tage
  • Behandlungsdauer 2-3 Stunden
  • Nahtmaterialentfernung nach 10 Tagen
  • Ausfallzeit 1-2 Wochen
  • Kompressionsbekleidung für 6 Wochen
Griechische Ästhetik, Deutsche Qualität und Schweizer Präzision.
Schließen